Schminken als Vampir: So einfach geht’s

Schminken als Vampir: So einfach geht’sSchminken als Vampir: So einfach geht’s

Eine Halloween-Party ohne Kostüm besuchen? Kaum vorstellbar! Es gibt eine Vielzahl von Verkleidungsmöglichkeiten für den Halloween-Abend, sodass jeder etwas geeignetes finden sollte. Insbesondere die Verkleidung als Vampir erfreut sich an Halloween immer wieder einer großen Beliebtheit. Gerade in den letzten Jahren waren vermehrt weibliche und männliche Vampire zu sehen, denn aufgrund einer Vielzahl von Vampir-Filmen und -büchern nahm die Popularität der unheimlichen Blutsauger stetig zu. Doch zu einer echt wirkenden Vampir-Verkleidung gehört natürlich nicht nur das passende Kostüm aus unserem Kostümverleih, sondern auch ein schauriges Vampir-Gesicht. Wie man das einfach und schnell schminken kann, sodass es besonders gruselig und echt wirkt, stellen wir heute in einer ausführlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung vor.

Einkaufsliste für das Vampir-Gesicht

Um sich als Vampir zu schminken, benötigt man zunächst das passende Schminkzeug mit dem besonderen Grusel-Faktor und ein wenig Zubehör:

  • Feuchtigkeitscreme
  • Geeignete Schminkfarben mit dem gewissen Grusel-Effekt
  • Schwarzer Eyeliner, Augenbrauenstift, Mascara, Lidschatten
  • Schwarzer Lippenstift
  • Kunstblut
  • Pinsel und Schwämmchen zum Aufragen der Farben
  • Make-up-Tücher

Da es eine große Auswahl an Schminkfarben gibt, die für Halloween gedacht sind, findet sicher jeder ein passendes Set, um ein Vampir-Gesicht zu schminken.

Vorbereitung des Vampir-Gesichts

Gerade Personen mit empfindlicher oder sehr trockener Haut sollten vor dem Auftragen der Farben das vollständige Gesicht mit Feuchtigkeitscreme pflegen. So wird verhindert, dass die Haut durch die Wasserfarben zu stark beansprucht wird.

Schritt Eins: Grundierung des Gesichts

Um das Gesicht im Vampir-Stil zu grundieren, verwendet man am besten grüne Wasserfarbe, welche auf das komplette Gesicht aufgetragen wird. Beim Auftragen hilft ein kleiner Schwamm, der ein wenig angefeuchtet wird, bevor man die grüne Farbe vorsichtig auftupft. Dieser Vorgang wird solange wiederholt, bis ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielt ist. Aber Achtung: Die grüne Gesichtsgrundierung sollte auf keinen Fall zu dunkel werden. Es ist wichtig, dass die Haut nur einen leichten grünen Schimmer aufweist, um für einen möglichst echten Vampir-Look zu sorgen.

Schritt Zwei: Schminken der Augen

Nun geht es an die Augen. Die Augenbrauen werden so nachgezeichnet, dass sie einen deutlichen Schwung erhalten. Nach außen hin verläuft die Linie der Augenbrauen ganz klar nach oben in Richtung Stirn. Das obere Augenlid wird mit einem schwarzen Eyeliner betont. Auch das untere Lid erhält einen schwarzen Lidstrich. Der obere und der untere Lidstrich werden dabei so verbunden, dass sie nach außen spitz zulaufen. Nun kann man sein Augen-Make-up nach Belieben noch verfeinern. Weibliche Vampire können zu farbigem Lidschatten und Mascara greifen. Für den Lidschatten bieten sich insbesondere violette Farbtöne an. Männliche Vampire hingegen sollten das Lid in Schwarz- oder Grautönen betonen.

Schritt Drei: Die Wangen in Szene setzen

Auch die Wangen sollten in die Schminkprozedur mit einfließen, um der Wangenpartie den typisch hohlwangigen Effekt zu verleihen. Hierfür zieht man unterhalb der Wangenknochen mit einem schwarzen Augenbrauenstift eine breite Linie. Direkt darunter können weibliche Vampire ein wenig Wasserfarbe in dem selben Farbton auftragen, welche sie auch schon für den Lidschatten gewählt haben. Männliche Vampire setzen auch hier auf Grau- und Schwarztöne. Oberhalb der schwarzen Linie betont man die Wangen mit weißer Wasserfarbe. Um dem Vampir-Gesicht mehr Struktur zu verleihen, betupft man auch das Kinn und den Nasenrücken mit weißer Farbe.

Schritt Vier: Lippen schminken

Die Lippen eines Vampirs sind natürlich schwarz. Deshalb werden sie mit einem schwarzen Lippenstift ausgemalt. Als Alternative zum schwarzen Lippenstift kann auch schwarze Wasserfarbe verwendet werden. Da die Wasserfarbe etwas trocken und stumpf wirkt, können weibliche Vampire sie mit ein wenig farblosem Lipgloss mischen. Dann erhalten die geschminkten Lippen mehr Glanz.

Schritt Fünf: Die Vampir-Zähne aufmalen

Der letzte Schritt ist wohl auch der wichtigste, denn die typischen Vampir-Zähne dürfen natürlich in keinem Vampir-Gesicht fehlen. Sie werden an beiden Mundwinkeln mit weißer Wasserfarbe aufgemalt. Anschließend zeichnet man mit schwarzer Farbe die Konturen. Nun kommt das Kunstblut zu Einsatz. Es wird so aufgetragen, als würde es direkt aus den aufgemalten Zähnen heraustropfen. Damit ist das schaurige Vampir-Gesicht auch schon fertig!

Weitere Tipps für die perfekte Vampir-Verkleidung

Ist für ein passendes Kostüm und das gruselige Vampir-Gesicht gesorgt, fehlt nur noch eine schaurige Frisur. Für weibliche Vampire bietet sich eine hohe Haartolle an. Dabei werden die Haare im oberen Kopfbereich toupiert. Zur Fixierung kommt eine große Menge an Haarspray zum Einsatz. Anstatt normalem Haarspray kann man hierbei auch farbiges Spray verwenden, um für einen besonderen Effekt zu sorgen. Für den vollkommenen Vampir-Look bietet sich insbesondere grünes Haarspray an. Männliche Vampire haben die Möglichkeit, ihre Haare ganz im Dracula-Stil zu stylen. Dafür wird viel Haargel benötigt, um die Haare entsprechend aus dem Gesicht zu frisieren. Auch hier kann mit farbigem Haarspray für einen gruseligen Effekt gesorgt werden.

Fertig ist der schaurige Vampir-Look

Wer diese Anleitung und die hier vorgestellten Tipps befolgt, dem gelingt der Vampir-Style sicher im Handumdrehen. Wird das geschminkte Vampir-Gesicht dann noch mit einem passenden Kostüm kombiniert, steht einer gelungenen Halloween-Party nichts mehr im Wege. Übrigens: Die Verkleidung als Vampir ist nicht nur für Halloween geeignet, denn auch an Karneval treffen Vampire häufig auf ihresgleichen.

Artikelbild: © Casther / Shutterstock

Weitere Artikel gibt es im Magazin.