20er-Jahre-Party

Wie kein anderes Jahrzehnt stehen die 20er-Jahre dafür, ausgelassen zu feiern. Deshalb ist es auch wenig verwunderlich, dass immer mehr Partys unter dem Motto „die goldenen Zwanziger“ stattfinden. Bei solchen Veranstaltungen ist für eine glamouröse Atmosphäre gesorgt. Jazz- und Swingmusik laden zum Tanzen ein, goldene und schwarze Deko-Elemente verzaubern alle Gäste und ganz stilecht werden Kostüme mit einer Federboa ergänzt. Haben Sie Lust auf eine Zeitreise in eine Epoche, die bekannt ist für zwielichtige Partys, die häufig in regelrechten Ausschweifungen endeten und möchten eine Mottoparty im Stil der 20er-Jahre veranstalten? Dann finden Sie in diesem Ratgeber sicher zahlreiche Tipps, die Ihnen bei der Planung und Umsetzung Ihrer Feier helfen werden.

Planung

Bevor Sie damit beginnen, Ihre 20er-Jahre-Party zu organisieren, sollten Sie erstmal einen Blick auf diese einzigartige Epoche und ihre Besonderheiten zurückwerfen. Die 20er-Jahre schlossen sich an den Ersten Weltkrieg an. Als das Jahrzehnt begann, stand dem Großteil der Bevölkerung nicht der Sinn nach Partys – im Gegenteil. Viele Menschen waren noch vom Krieg traumatisiert. Trotzdem waren in jener Zeit auch schon die ersten positiven Akzente erkennbar: Die Frauen begannen, für ihre Unabhängigkeit zu kämpfen, die Filmindustrie boomte und das Nachtleben wurde immer dekadenter. Spürbar war das vor allem in den USA: Die Prohibition verbot dort den Konsum von Alkohol, wodurch sogenannte Flüsterkneipen entstanden, die den Feierlustigen weiterhin Unterschlupf gewährten. Häufig endeten derartige Veranstaltungen in einer Polizei-Razzia, doch das hielt die Anwesenden nicht davon ab, ausschweifend zu feiern. An folgende Aspekte denkt man heute häufig, wenn von den 20er-Jahren die Rede ist:

  • Kabarett
  • Burlesque
  • Wirtschaftsboom der USA
  • Extravaganz
  • Hang zur Verschwendung
  • Charleston Tanz
  • Glamouröse Partys
  • Flapper Girls und Dandys
  • Jazz und Swing

Dieses Hintergrundwissen kann nicht schaden, wenn Sie eine 20er-Jahre-Party organisieren wollen. Überlegen Sie auch gerne, was Sie selbst mit den goldenen Zwanzigern verbinden. Vielleicht kommen Ihnen dann weitere Ideen für Ihre Mottoparty. Fest steht auf jeden Fall: Ihre 20er-Jahre-Party muss ein edles Ambiente haben und benötigt daher eine entsprechende Location. Mieten Sie also entweder einen Partyraum oder gestalten Sie Ihre eigenen vier Wände so um, dass das Gefühl der Zwanziger Jahre perfekt rübergebracht wird.

20er-Jahre Einladungen

Ihre perfekte Mottoparty im Stil der Zwanziger Jahre beginnt schon bei den Einladungen. Diese dürfen gerne etwas auffälliger gestaltet werden. Grundsätzlich sollten Sie darauf verzichten, einfach nur eine Einladung per Mail oder WhatsApp zu versenden. Machen Sie sich stattdessen die Mühe, Einladungskarten auf Papier zu drucken, denn schon das allein lässt Retro-Feeling aufkommen. Gestalten Sie die Einladungen passend zum Motto. Echte Hingucker sind zum Beispiel Karten in Schwarz-Weiß, die wie ein 20er-Jahre-Poster gestaltet werden. Fotografieren Sie sich am besten selbst in Ihrem Outfit der Zwanziger und fügen Sie dieses Bild in Schwarz-Weiß in die Einladung ein, denn dann wirkt sie persönlicher. Achten Sie darauf, alle wichtigen Informationen in die Einladung zu schreiben. Dazu gehören neben Datum, Uhrzeit und Ort der Party natürlich auch das Motto und der Dresscode. Wenn Sie wünschen, dass Ihre Gäste in einem passenden Kostüm erscheinen, sollten Sie dies auch in der Einladung vermerken. Die fertige Einladungskarte verschicken Sie dann ganz klassisch per Post oder überreichen sie persönlich.

20er-Jahre Partydeko

Die Partys der 20er-Jahre waren lang, glamourös, ausschweifend und dekadent. Welche Farbe würde besser zu diesen Eigenschaften passen als glänzendes Gold? Greifen Sie bei der Dekoration daher gern auf viele Bestandteile zurück, die in einem schillernden Gold gehalten sind. Verzichten Sie auf weitere knallige und bunte Farbnuancen, sondern wählen Sie stattdessen Dekoration in schlichtem Schwarz und Weiß. Die Kombination dieser drei Farben wirkt sehr stilvoll und elegant. Ergänzen Sie die schlichten Elemente dann nach Belieben mit glitzernden goldenen oder auch silbernen Akzenten. Gut geeignet sind zum Beispiel Luftballons in Silber oder in Gold. So entsteht eine äußerst extravagante Atmosphäre. Weitere Highlights, die zu Ihrer Partydekoration passen könnten, sind große Vasen, dunkle Stoffe, glitzernde Kronleuchter und alte Teppiche. Lassen Sie sich bei Bedarf auch von den Filmen der 20er-Jahre inspirieren, wenn Sie weitere Anregungen für Ihre Dekoration benötigen.

20er-Jahre Tischdeko

Die Tischdeko sollte zum Rest der Dekoration und zur Atmosphäre der Location passen. Verzichten Sie nach Möglichkeit auf Geschirr aus Plastik und Pappe, auch wenn es handlicher sein mag. Teller aus Glas oder Porzellan sind bei diesem Motto besser geeignet. Alternativ können Sie auf spezielles Partygeschirr zurückgreifen, das in einem eleganten Design gehalten ist. Eine gute Wahl treffen Sie mit goldenem Besteck und edlen Gläsern. Achten Sie darauf, dass sich die Farben aus der Dekoration des Partyraums auch bei der Tischdeko wiederfinden.

Dekadente Speisen und Getränke für die Mottoparty

Es versteht sich eigentlich von selbst, dass bei einer 20er-Jahre-Party gediegen gespeist wird. Berücksichtigen Sie das, wenn Sie das Menü entwerfen. Kaviar, Krabben und Hummer sind hervorragend geeignet, wenn Ihr Budget das zulässt. Falls Sie Geld sparen wollen oder es gerne etwas schlichter mögen, aber trotzdem einen authentischen Gesamteindruck erwecken wollen, sind Sie mit leckeren Canapés gut beraten. Diese sind für 20er-Jahre-Partys sehr beliebt, weil sie extravagant auf einer Etagere serviert werden können. Als Getränke können Sie Champagner in Gläsern mit hohem Stiel anbieten. Auch Martini-Cocktails und Absinth dürfen bei einer 20er-Jahre-Party keinesfalls fehlen.

Kostüme

Die Kleidung der 20er-Jahre war sicher alles, außer schlicht. Das sollte bei der Kostümwahl für die 20er-Jahre-Party auf jeden Fall berücksichtigt werden. In den Zwanzigern kleideten sich Frauen und Männer gleichermaßen extravagant, weshalb auch die Kostüme für eine solche Mottoparty entsprechend prunkvoll ausfallen. Herren liegen zum Beispiel mit einem Hut, einem Nadelstreifenanzug und einem aufblasbaren Gewehr im Stil von Al Capone garantiert richtig. Für den Dandy-Look stehen außerdem folgende Kleidungsstücke und Accessoires zur Auswahl:

  • Smoking oder Nadelstreifenanzug
  • Fedora-Hut oder Zylinder
  • Fliege
  • Hosenträger
  • Handschuhe
  • Gehstock

Alternativ bieten sich Mafia- und Gangster-Kostüme für Herren an, die zu einer 20er-Jahre-Party eingeladen sind. Frauen hingegen entscheiden sich am besten für auffällige und extravagante Kleider mit Fransen, Glitzer und Pailletten. Sie können sich auch im Stil eines Flapper Girls verkleiden und sich für ein sogenanntes Flapper-Kleid entscheiden. Es handelt sich dabei um Hängerkleider, die meist knielang sind und durch Federn, Pailletten oder Fransen das gewisse Etwas erhalten. Der Schnitt ist dabei nicht tailliert, sodass die Kleider lose am Körper hängen und sich perfekt für ein flottes Tänzchen eignen. Bei der Auswahl eines Kleides für eine 20er-Jahre-Party sollten Damen immer daran denken, dass die Frau von damals verstärkt um ihre Emanzipation kämpfte und dies auch durch ihr äußeres Erscheinungsbild verdeutlichte. Demzufolge darf ein Kostüm für eine 20er-Jahre-Party ruhig frech, sexy und ein wenig provokant sein. Hier gilt eindeutig das Motto: Mehr ist mehr!

Frisuren und Make-up

Herren, die eine 20er-Jahre-Party besuchen, benötigen für ihre Frisur viel Pomade. Damit lassen sich die Haare wahlweise zu einem perfekten Seitenscheitel kämmen oder akkurat nach hinten stylen. Ganz typisch für die Frisuren, welche die Frauen in den 20er-Jahren bevorzugten, waren Kurzhaarschnitte. Egal, ob Pagenschnitt oder Bubikopf – mit einer solchen Frisur liegen Sie bei einer Mottoparty im Sinn der goldenen Zwanziger auf jeden Fall richtig. Wer sich nicht gleich einen Bubikopf schneiden möchte, kann natürlich auch eine Perücke tragen. Ebenfalls angesagt war die Wasserwelle, die meist mit Glitzer, Federn oder Stirnbändern in Szene gesetzt wurde. Für diese Frisur ist der strenge Seitenscheitel typisch. Um den Twenties-Style perfekt abzurunden, können Frauen sich noch passend schminken. Ein verruchtes Make-up mit Smokey Eyes ist dabei ideal. Auch falsche Wimpern und rote Lippen passen perfekt zum 20er-Jahre-Look.

Accessoires und Zubehör

Wenn Sie überlegen, welche Accessoires Sie für Ihre Party im Stil der Zwanziger Jahre noch benötigen könnten, brauchen Sie sich nur die Tänzerinnen im Varieté anschauen: Perlenketten und Federboas dürfen ebenso wenig fehlen wie Zigarettenhalter, die auch als Zigarettenspitzen bekannt sind. Ebenso kommen lange Handschuhe und Netzstrümpfe als Accessoires für den perfekten Twenties-Look in Frage.

Charleston Tanz

Die goldenen Zwanziger sind natürlich für den Charleston Tanz bekannt, weshalb dieser auf Ihrer Feier keinesfalls fehlen darf, sondern vielmehr ein zentrales Element darstellen sollte. Doch was genau ist eigentlich dieser Charleston Tanz? Der Tanzstil erlangte in Charleston in den USA Berühmtheit. Im Prinzip ähnelt dieser Tanz stark dem Foxtrott. Das heißt: Er ist schnell, macht aber sehr viel Spaß. Am besten ist es, wenn Sie sich die Tanzschritte schon vor Ihrer Party einprägen, damit Sie Ihren Gästen live vorführen können, wie der Tanz funktioniert.

Musik

Die Zwanziger stehen für Jazz und Swing, die nicht nur ins Ohr gehen, sondern auch direkt zum Tanzen einladen. Natürlich müssen Sie auf Ihrer Party kein echtes Grammophon benutzen, um Musik abzuspielen, wie es in den 20er-Jahren üblich war. Stattdessen können Sie auch einfach eine Playlist mit den Schlagern der Zwanziger laufen lassen. Beliebte Hits aus jener Zeit sind zum Beispiel „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“ von Marlene Dietrich oder „Wenn du einmal dein Herz verschenkst“ von Alfred Strauß. Auch „Heut‘ ist der schönste Tag in meinem Leben“ von Josef Schmidt darf in Ihrer Musikplaylist nicht fehlen.

Fotografien der 20er-Jahre

Eine Party im Stil der Zwanziger Jahre, bei der ein Fotograf mit einer Spiegelreflexkamera herumläuft, jeder zweite Gast eine Digitalkamera zückt oder gar alle mit dem Smartphone fotografieren – das passt nicht wirklich zusammen. Stattdessen bietet es sich bei der 20er-Jahre-Party an, einen Fotografen zu engagieren, der die Fotografien der 20er-Jahre wiederaufleben lässt. Er fotografiert mit einer Kamera, die einem großen Holzkasten ähnelt und für Fotos sorgt, die tatsächlich so aussehen, als seien sie in den Zwanzigern aufgenommen wurden.

Der Hütchenspieler

Typisch für die 20er-Jahre ist natürlich der Hütchenspieler, weshalb er auf keiner Party mit dem Motto „Zwanziger Jahre“ fehlen darf. Engagieren Sie entweder einen professionellen Hütchenspieler bei einer Eventagentur oder fragen Sie jemanden aus Ihrem Bekanntenkreis, ob er nicht in ein Straßenjungen-Outfit schlüpfen und Ihren Gästen das Trickspiel der Straße vorführen möchte. Natürlich betrügt der Hütchenspieler auf Ihrer Party Ihre Gäste nicht wirklich, sondern verzaubert lediglich mit seinem Charme und seinen Tricks sein Publikum und lässt echtes 20er-Jahre-Feeling aufkommen.

Stelzenläufer

Auch Stelzenläufer sind untrennbar mit den goldenen Zwanzigern verbunden. Deshalb passen sie perfekt zur 20er-Jahre-Mottoparty. Professionelle Stelzenläufer spielen und interagieren mit Ihren Gästen und sorgen auf diese Weise für eine einzigartige Stimmung.

Close-up-Zauberer im Stil der 20er-Jahre

Alternativ oder zusätzlich kommt ein Close-up-Zauberer im Stil der 20er-Jahre für Ihre Mottoparty in Frage. Er führt die typischen Tricks der Zwanziger vor und zaubert eine magische Atmosphäre. Auf diese Weise kommt auf Ihrer Party garantiert keine Langeweile auf.

Candy-Girls

Wenn Sie auf Ihrer Mottoparty im Stil der Zwanziger für Abwechslung sorgen möchten, ist natürlich auch ein Auftritt süßer Candy-Girls denkbar. Die Bauchladenmädchen treten ganz charmant mit Ihren Gästen in Kontakt und lassen garantiert echtes 20er-Jahre-Feeling entstehen.

10 inspirierende Ikonen der Goldenen Zwanziger

Es gibt einige großartige Ikonen des goldenen Jahrzehnts, die bis heute unvergessen sind. Dazu gehören beispielsweise:

  1. Anna May Wong: Der allererste Hollywoodstar mit asiatischen Wurzeln
  2. Zelda Fitzgerald: Autorin und typisches Flapper Girl
  3. Louise Brooks: Populäre Bubikopf-Trägerin und Stummfilmstar
  4. Josephine Baker: Bekanntes Showgirl und Tänzerin
  5. Clara Bow: Schauspielerin, die als erstes It-Girl überhaupt galt
  6. Gloria Swanson: Modeikone und Stummfilmstar
  7. Greta Garbo: Machte die androgyne Mode als „Art Déco Diva“ bekannt
  8. Colleen Moore: Schauspielerin, die an ihrem schwarzen Bob erkennbar war
  9. Coco Chanel: Modeschöpferin, welche einen maßgeblichen Einfluss auf den Stil der 20er-Jahre-Mode hatte
  10. Dolores del Rio: Mexikanische Filmschauspielerin, deren Karriere deutlich über die 20er-Jahre hinaus andauerte  

Natürlich ist es möglich, eine oder mehrere dieser Ikonen in Ihre Mottoparty mit einzubeziehen – beispielsweise in Form von Postern.

Dieser Abend muss in Erinnerung bleiben!

Die Deko ist perfekt, die Tische sind gedeckt und alle Gäste sind im 20er-Jahre-Look gestylt – nun gilt es nur noch, diese besondere Mottoparty auch festzuhalten, damit sie für immer in Erinnerung bleiben kann. Für diesen Zweck ist eine Fotobox perfekt. Legen Sie ein paar passende 20er-Jahre-Requisiten bereit und organisieren Sie einen glamourösen Hintergrund, damit all Ihre Gäste in der Fotobox extravagante Fotos im Stil der 20er-Jahre knipsen können. Eine großartige Alternative oder Ergänzung sind Einwegkameras. Sie lassen ebenfalls Retro-Feeling aufkommen und ermöglichen es, auch außerhalb der Fotobox Bilder zu schießen, um Ihre 20er-Jahre-Mottoparty für die Ewigkeit festzuhalten.

Weitere Ideen für die 20er-Jahre Mottoparty

Damit Ihre Mottoparty im Stil der 20er-Jahre ein voller Erfolg wird, ist vor allem eines wichtig: Es darf keine Langeweile aufkommen! Um eine ausgelassene Stimmung zu erzielen, sollten Sie die Party vorab schon gut planen und sich einen roten Faden überlegen, der sich durch den ganzen Abend zieht. Planen Sie einige feste Programmpunkte ein, mit denen Sie immer wieder für Stimmung sorgen, lassen Sie Ihren Gästen aber auch etwas Freiraum zum Tanzen und für Unterhaltungen. Grundsätzlich gilt bei Ihrer 20er-Jahre-Party: Es darf ruhig von allem etwas mehr sein! Übertreiben Sie es also gerne, wenn es um die Deko, das Kostüm, das Make-up und die Frisur geht. Seien Sie Ihren Gästen ein Vorbild und feiern Sie ausgelassen, damit einer Party, die dem Sinn der goldenen Zwanziger entspricht, nichts mehr im Wege steht.

  • Hat Ihnen diese Seite weitergeholfen?
  • JaNein

Weitere Artikel gibt es im Magazin.