Was trägt man zum Oktoberfest?

Nichtbayerische Oktoberfestbesucher haben es bei ihrem ersten Besuch auf der Wiesn nicht einfach. Obwohl sich hier viele Nationen treffen, ist es nach wie vor ein bayerisches Fest, welches mit vielen alten Traditionen verbunden ist. Eine dieser Traditionen ist die Kleidung. Beginnend beim Schuhwerk über die Accessoires bis hin zum Binden der Dirndlschürze – für den perfekten Look müssen Neulinge einiges beachten.

Sind Dirndl und Lederhosen Pflicht?

Was zum Oktoberfest tragen?

Was zum Oktoberfest tragen?

Der Hype um die bayerische Tracht hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Immer mehr Menschen legen Lederhose und Dirndl an, um der Tradition gerecht zu werden. Tatsächlich erscheint kein Münchener ohne die Tracht zum Oktoberfest. Für Neulinge oder einmalige Besucher gibt es dagegen mehrere Möglichkeiten: Sie können sich praktische Alternativen kaufen, die man auch im Alltag abseits von der Wiesn tragen kann oder sie leihen sich die Tracht in einem Kostümverleih aus. Bei uns können Sie Trachtenmode, Haferlschuhe, Schmuck und ähnliches für das Oktoberfest günstig mieten. Wir haben auch Trachtenmode für Kinder in unserem Verleih.

Als Alternative für Frauen kommt eine karierte Bluse infrage. Dieser lässt sich mit einem farbig passenden Strickjacke oder einem Filzblazer kombinieren, um möglichst authentisch zu wirken. Wer besonders auffallen möchte, kann auf knallige Farben wie hellgrün und pink setzen, dagegen verblasst so manches Dirndl. Dazu kommt eine Jeans sowie passende Accessoires – fertig ist der Oktoberfest-Look mit leichtem Bayerncharme.

Männer können sich ähnlich in Szene setzen: Nicht jeder Mann fühlt sich in einer Lederhose wohl, als Alternative bietet sich eine dunkle Jeans an, die man über die Wanderschuhe krempelt. Dazu ein kariertes Hemd im Trachtenlook sowie eine Weste. Als Accessoire mit Oktoberfest-Feeling bietet sich ein Lederarmband oder ein Trachtenhut an.

Das passende Haarstyling

Für die Männer stellt die Frisur selten ein Problem dar, bei den Damen sieht es dagegen anders aus. Der Dresscode für eine Oktoberfest-Frisur ist in der Theorie einfach, in der Praxis jedoch mit etwas Aufwand verbunden: Ein elegant geschwungenes Flechtfrisur ist nicht jeder Frau Sache und alleine kaum zu meistern. Die Freundinnen werden allerdings mit Sicherheit eine helfende Hand geben, um einen französischen Zopf, den „Pippi Langstrump-Look“ oder einen Fischgrätenzopf zu zaubern. Bei längerem Haar empfiehlt sich ein zur Seite geflochtener Zopf.

Must-Have-Accessoires für das Oktoberfest

Zum Dirndl passt ein quadratisches Tuch aus Baumwolle oder Seide, welches sich die Damen umbinden können, besonders gut. Grundsätzlich eignen sich alle Accessoires mit karierten oder herzförmigen Drucken, zum Beispiel Halstücher oder auch kleine Taschen aus Filz. Ebenfalls beliebt ist das Lebkuchenherz in Miniatur als Trachtenschmuck. Dieses eignet sich nicht nur als kleiner Snack zwischendurch, sondern auch als Armband oder Halskette.

Bequemes und authentisches Schuhwerk

Schuhe zum Oktoberfest

Schuhe zum Oktoberfest

Ob mit oder ohne Dirndl, Frauen sollte nauf sehr hochhackige Schuhe verzichten. Das Gelände rund um das Oktoberfest bietet wahre Stolperfallen. Hinzu kommt der Alkoholeinfluss, der den Damen das Laufen nicht gerade erleichtert. Auch beim Tanzen auf den Bänken sind hohe Absätze keine große Hilfe. Im Idealfall entscheidet man sich für den klassischen Schnürschuh aus Leder. Je nach Outfit kommen auch Stiefeletten in creme- oder braunfarbenen Tönen infrage.

Die klassischen Trachtenschuhe der Herren werden aus Hirschleder gefertigt. Kostengünstigere Varianten bestehen aus Nappaleder oder Veloursleder. Die Farben sind dieselben wie bei den Damen: Braun- und Cremetöne. Als Alternative können Sie ruhig auch Wanderschuhe tragen.

Weitere Artikel gibt es im Magazin.