Ideen für eine Oktoberfest-Party

Auch wenn das Oktoberfest das weltweit größte Volksfest ist, hat nicht jeder Mensch die Zeit oder Möglichkeit, dieses Fest zu besuchen. Andere dagegen waren in den vergangenen Jahren präsent und möchten diese unvergleichbare Stimmung in die eigenen vier Wände oder den heimischen Garten holen. Nachfolgend finden Sie einige Ideen, wie Sie eine Oktoberfest-Party veranstalten können.

Einrichtung und Deko

Ideen für eine Oktoberfest-Party

Ideen für eine Oktoberfest-Party

Nichts ist wichtiger als eine passende Einrichtung, die die Oktoberfest Stimmung aufkommen lässt:

  • Serviettenringe: Unkompliziert und effektiv ist eine Tischdekoration, bestehend aus knusprigen Laugenbrezeln, welche als Serviettenring dienen. Sie halten die Serviette nicht nur in Form, Ihre Gäste können an der Brezel zwischendurch auch knabbern – die perfekte Vorspeise!
  • Menükarte: Das Oktoberfest lockt seine Besucher mit herzhaft süßen Speisen. Ihren Gästen sollten Sie mit gebrannten Mandeln überraschen, die in einer selbst gebastelten Spitztüte angerichtet werden. Auf der Tüte lässt sich auch das Menü auflisten.
  • Besteck: Eine starre Tischordnung würde das Oktoberfest langweilig machen: Deshalb sollten Gläser, Teller und Besteck neben den Gästen zur Verfügung stehen. Letzteres findet in verzierten Deckelgläsern seinen Platz. Als Motiv eignen sich kleine Brezeln, die man aus diversen Stoffen basteln kann.
  • Gastgeschenk: Sagen Sie ihren Gästen, „I mog Di!“. Mit einem Lebkuchenherz können Oktoberfest-Partyveranstalter Gefühle zeigen – eine persönliche Beschriftung, etwa mit den Namen der Gäste, rundet das Präsent ab.
  • Weiß & Blau: Die traditionellen Farben Weiß und Blau dürfen beim Oktoberfest nicht fehlen. In Sachen Muster ist alles erlaubt: Karo-Look, Pünktchen oder auch Streifen. Verzieren Sie Gläser mit blauen Bändchen und einer passenden weißen Tischdecke.

Passende Schmankerl

Leckere Wiesn-Leckereien können Sie ohne große Mühe selbst zubereiten oder zum Teil kaufen. Ob süß oder herzhaft, als kleiner Snack oder große Mahlzeit – in puncto kulinarisches Angebot kann das Oktoberfest mit Hülle und Fülle überzeugen. Folgende Schlemmereien sollten auf dem Tisch nicht fehlen:

  • Keulchen mit Krautsalat als leckerer Fingersnack
  • Weißwurstscheiben mit Senf auf Krackern angerichtet
  • Knödel-Salat bestehend aus Tomaten, Rucola, Zwiebeln und Speck
  • Semmeln mit Schweinebraten und Leberkäse, verfeinert mit Gurken und Tomaten
  • Als „Nachtisch“ können Sie gebrannte Mandeln servieren
  • Brezenknödel und knusprige Haxen

Es wird geschunken und getanzt

Die Stimmung des Oktoberfestes erlaubt es nicht, dass jemand alleine in der Ecke sitzt oder sich an sein Bierglas klammert. Mit passender Musik kommt die Wiesnparty erst richtig in Schwung. Wahrscheinlich werden sich Partyveranstalter keine Blaskapelle leisten können, sodass die heimische Musikanlage eine passende CD mit Wiesn-Hits abspielen muss. Dauerbrenner wie „Anton aus Tirol“ oder Klassiker wie „Ein Prosit der Gemütlichkeit“ dürfen nicht fehlen. Und was genau macht einen Hit aus? Jeder muss auch nach dem dritten Maß noch mitsingen können. Eine Anregung für Wiesn-Lieder gibt es hier.

Oa Mass bittschon

Was wäre das Oktoberfest ohne das Bier mit besonders hoher Stammwürze? Dieses süffige Bier wird in den bekannten ein Liter Krügen serviert. Zu Hause kann man das glücklicherweise nachahmen: Die Krüge sind jedes Jahr kurz vor dem Oktoberfest im Handel erhältlich. Wer also eine Oktoberfest-Party veranstalten möchte, sollte die Krüge direkt kaufen. Passend zu den Krügen besorgt man sich eines der sechs verschiedenen Oktoberfestbiere. Welches Bier infrage kommt, entscheidet natürlich der eigene Geschmack!

Artikelbild: © silberkorn73 – Fotolia.com

Weitere Artikel gibt es im Magazin.