Halloween – Entstehung und Partys in Köln

Halloween ist einer der ältesten Festtage der Welt. Viele Menschen sind fälschlicherweise der Ansicht, dass es sich um einen amerikanischen Brauch handelt.

Entstehung & Geschichte

Das Wort „Halloween“ leitet sich von „All Hallows Evening“, also dem Abend vor Allerheiligen am 1. November jedes Jahres ab. Der Name hat somit einen katholischen Ursprung. Das ursprüngliche Fest geht dabei auf den keltischen „Samhain“ zurück, der bereits im fünften Jahrhundert v.Chr. jeweils am 31. Oktober, dem keltischen Neujahrstag, gefeiert wurde.

Vor vielen Jahren war der Glaube, dass Geister das Feuer fürchten, weit verbreitet. Am Vorabend von Samhain zündeten die Bewohner Getreideopfer an, um die Seelen der Geister, Dämonen und Hexen abzuschrecken. Die Familien saßen zusammen und erzählten sich verschiedene Geschichten. Die Kelten waren davon überzeugt, dass am besagten Tag die Welt der Lebenden mit jener der Toten zusammentrifft. Beim Zusammentreffen sollten die Toten einen Tag lang die Möglichkeit haben, die Seele eines Lebenden zu ergreifen und das Leben nach dem Tod erleben. Um nicht von den Toten erkannt zu werden, verkleideten sich die Menschen mit Angst einflößenden Masken. Sie zogen laut durch die Gegend, damit die Geister nicht von ihnen Besitz ergreifen. Zusätzlich stellten sie vor ihre Häuser Getränke und Speisen für die Besucher aus der anderen Welt auf, um sie zu ehren und besänftigen.

Halloween in Deutschland

Während Halloween heute ein sehr beliebter Brauch in den USA ist und alle Amerikaner das Gruselfest feiern, hat sich das Fest seit einigen Jahren auch in Deutschland etabliert. Für Kinder und Jugendliche ist Halloween ein willkommener Anlass zum Feiern. Kinder ziehen verkleidet zum „Trick or Treat“ von Haus zu Haus und fordern mit dem Spruch „Süßes, sonst gibt’s Saures“ Geschenke. Halloweenkostüme für Kinder jetzt bei uns im Geschäft kaufen oder leihen.

Der Brauch gelangte Ende der 90er Jahre nach Deutschland. Zunächst fing das Fest harmlos an: Kurze Artikel wurden in Magazinen und Zeitschriften veröffentlicht. Später rollte der Brauch über die Bundesrepublik. Immer mehr Süßwaren-Hersteller und Kneipen stellten sich auf den Trend ein. Heute sind Halloween Partys in Köln und anderen Städten zu finden.

Grund für den Erfolg des Brauchs ist der Umsatz mit Halloween-Artikeln. Laut der Fachgruppe Karneval Betrug der Umsatz im Jahr 2009 rund 30 Millionen Euro. Auch die Süßwarenindustrie profitiert vom Brauch, für sie ist das Gruselfest das drittwichtigste Ereignis nach Weihnachten und Ostern.

Köln Halloween

Wie zuvor erwähnt, ist das Gruselfest in Deutschland mittlerweile sehr beliebt und wird in nahezu jeder Stadt gefeiert. Halloween Kostüme können Sie günstig bei uns im Kostümverleih mieten und Kinderkostüme auch kaufen. Angefangen bei simplen Masken über kompletten Kostümen wie zum Beispiel Freddy Krüger, Michael Myers, Chucky,  bis hin zu Accessoires fehlt es dem Halloween-Fan an Nichts. Die Gruselnachttradition findet am 31. Oktober in zahlreichen Locations in Köln statt. In der Lanxess Arena findet Deutschlands größte Halloween-Party statt. Tickets kosten rund 25 Euro pro Person, der Eintritt beginnt ab 20:30 Uhr. Hexen, Teufel, Dracula und andere Kreaturen werden von internationalen Musikgrößen wie Jean Elan, DJ Antoine und Hanna Hansen unterhalten. Zusätzlich sorgen eine Geisterbahn sowie ein Halloween-Zirkus für Gänsehaut.