Oktoberfest in Bielefeld

Ein Jahr ohne das Oktoberfest ist für die meisten Münchener unvorstellbar. Während des Traditionsfestes läuft literweise Bier, es wird getanzt, gelacht und angestoßen. Das beliebte Volksfest, an dem jedes Jahr viele Touristen aus der ganzen Welt teilnehmen, wird immer häufiger auch außerhalb der bayerischen Hauptstadt gefeiert. So landet das bayerische Treiben jedes Jahr in der Bielefelder Seidenstickerhalle: Hier feiern rund 3.500 fesch angezogene Damen und Herren seit nun mehr 15 Jahren ihr eigenes Oktoberfest. Es wird auf Tischen und Bänken getanzt und geschunkelt – getrunken, bis nichts mehr geht. Natürlich fragen sich viele Menschen: „Oktoberfest in OWL, geht das überhaupt?“ Ja, es geht!

Die Kellnerinnen stemmen alle paar Minuten nicht weniger als sechs bis acht Maß-Krüge voller Gerstensaft, um die durstigen Kehlen der Gäste zu füllen. Keine leichte Arbeit bei rund 3.500 Personen, die alle lachen, tanzen und miteinander anstoßen. Die Kellnerinnen haben kaum Zeit für eine Verschnaufpause, denn irgendwo hat irgendwer Durst und benötigt ein weiteres Glas Bier.

In Bielefeld wird nie lange gewartet: Bereits eine Stunde vor Beginn der Wiesn-Gaudi stehen die Gäste Schlange vor dem Eingang. Das Konzept hat sich in den vergangenen Jahren nicht geändert. Die Leute lieben die Tradition, die Karten sind innerhalb von drei Wochen ausverkauft. Insgesamt vier Preisgruppen stehen zur Auswahl:

  1. Sitzplatz: EUR 15,00
  2. Stehplatz: EUR 13,00
  3. 1 Tisch (8 Personen) EUR 104,00
  4. 2 Tische (16 Personen) EUR 192,00

Gefeiert wird dieses Jahr am 25. und 26. Oktober 2013.

Tradition wird gewürdigt

Natürlich darf auf keinem Oktoberfest die obligatorischen Trachten fehlen: Lederhose und Dirndl wird von jedem Getragen, wer diese nicht besitzt, kann sie leihen oder mieten. Ohne die bajuwarische Tracht fällt man direkt auf. Bei einem Kostümverleih findet jeder die passende Tracht. Wer das Oktoberfest jährlich besuchen will, der kann sich diese natürlich auch direkt kaufen. Schön ist es aber, wenn man jedes Jahr in einer neuen Tracht auftritt.

Auch bei den Frauen darf die Tracht nicht fehlen. Kaum eine Dame traut sich ohne Dirndl zum bajuwarischen Fest. Und natürlich gewähren die Damen tiefe Einblicke. Wer beim Tanzen Angst hat, dass die kurzen Röcke zu viele Einblicke gewährt, der kann sich natürlich auch ein Lederhöschen leihen.

Die Atmosphäre

Bier regiert die Welt – oder zumindest Bielefeld. Das goldene Getränk wird in zwei Größen gereicht. Im Laufe des Abends werden sich viele fragen, was durchschnittlich in einen Flaneur reinpasst. In puncto Stimmung fehlt in Bielefeld nichts. Oktoberfest Veteranen und Neulinge können das Tanzbein schwingen, wenn die Kapelle loslegt. Die Tanzjury vergibt dabei ihre Noten.

Kostümverleih – nichts geht ohne Dirndl und Lederhosen

Kein Kleid der Welt ist so weiblich und sexy wie das Dirndl. Das bayrische Kleid gibt es in allen möglich Variationen, Farben und Größen – es ist für jede Dame etwas dabei. Passend zum Dirndl sollten auch Accessoires wie Gürtel, Schmuck und Tücher ausgeliehen werden. Abschließend machen Trachtenschuhe und Söckchen das Outfit perfekt.

Lederhosen werden mittlerweile nicht mehr ausschließlich von Herren getragen, auch Damen sind auf den Geschmack gekommen. Die Lederhosen sind in vielen Größen und Ausführungen verfügbar. Passend dazu sollten Kniestrümpfe, Hüte, Trachtenhemden und Schuhe ausgewählt werden.