Oktoberfest-Deko – so dekoriert man für die Oktoberfest-Party zu Hause

Oktoberfest-Deko – so dekoriert man für die Oktoberfest-Party zu HauseOktoberfest-Deko – so dekoriert man für die Oktoberfest-Party zu Hause

Jedes Jahr Ende September heißt es wieder „O zapft is“, ganz München steht Kopf, in ganz Bayern herrscht der absolute Ausnahmezustand und in ganz Deutschland sind plötzlich überall Menschen in Dirndl und Lederhose zu sehen. Spätestens, wenn dann noch alles in blau-weiß getaucht ist, sollte jedem klar sein, dass das Oktoberfest wieder begonnen hat. Da allerdings nicht jeder Lust dazu hat, sich mit Tausenden anderen Menschen auf der Münchener Theresienwiese um einen Sitzplatz streiten zu müssen, auf das Oktoberfest-Feeling jedoch dennoch nicht verzichten möchte, veranstalten viele zu Hause ein eigenes kleines Oktoberfest. Während man dieses bei strahlendem Sonnenschein problemlos im eigenen Garten, auf der Terrasse oder auf der Straße veranstalten kann, steht bei schlechten Wetter beispielsweise der Party- oder Hobbykeller zur Verfügung.

Im Freundes- und Bekanntenkreis finden sich sicherlich schnell genug Freunde des Oktoberfestes. Doch viele Menschen, Weißwurst und Oktoberfestbier allein reichen noch lange nicht aus, auch die passende Dekoration muss her. Für alldiejenigen, die nicht recht wissen, wie sie ihr eigenes kleines Oktoberfest gestalten sollen, finden sich nachfolgend einige Tipps und Ratschläge zum Thema Oktoberfest-Deko.

Oktoberfest-Deko-Ideen

Was wäre ein Oktoberfest ohne die traditionelle Bierzeltgarnitur. Biertisch und Bierbank sind in der Regel bei jeder Brauerei oder auch bei vielen Getränkegroßmärkten gegen eine geringe Leigebühr erhältlich. Eben diese Biertische gehören natürlich dekoriert – natürlich mit einer Papiertischdecke mit dem blau-weißem Rautenmuster der bayerischen Fahne. Denn, wer hätte es gedacht, die Wies’n ist nach der Fahne Bayerns ausgerichtet. Wer also seine Deko in diesen beiden Farben hält, ist garantiert auf dem richtigen Weg.

Oktoberfest-Deko-Set für den Tisch

Passend zur blau-weißen Papiertischdecke können auch Pappteller in demselben Design eingekauft werden. Besteck wird bestenfalls in einem Maßkrug auf den Tischen aufgestellt. Wer jedoch keinen Maßkrug aufbringen kann, der kann beispielsweise auch ein normales Getränkeglas mit etwas von der blau-weißen Papiertischdecke bekleben. Auch ein Baumwollstoff mit blau-weißem oder rot-weißem Rautenmuster ist geeignet – eben alles, was zumindest an ein Dirndl oder die bayerische Fahne erinnert. Wer hingegen das Besteck nicht zentral auf dem Tisch in einem Glas aufstellen möchte, der kann beispielsweise auch aus einem Stück der Papiertischdecke, die man im besten Fall auf einer großen Rolle eingekauft hat, Bestecktaschen basteln. Aber auch eine selbstgenähte Bestecktasche aus grauem und dunkelgrünem Filz kommt garantiert gut an.

Ein Oktoberfest ohne die Brez’n ist kein richtiges Oktoberfest. Deshalb sind auch kleine Salzbrezeln eine nette Tisch-Deko. Diese gibt es meist in jedem Supermarkt. Große Salzbrezeln sind sogar nicht nur lecker, sondern können zudem auch noch richtig praktisch sein, wenn sie als Serviettenringe verwendet werden. Selbstverständlich darf zur echten bayerischen Brez’n der stilechte Obatzter nicht fehlen. Der original bayerische Maßkrug darf natürlich ebenfalls nicht fehlen, denn er macht das Oktoberfestbier erst zum echten Oktoberfestbier. Im Handel gibt es aber auch speziell ausgerichtete Oktoberfest-Dekoration günstig zu kaufen, wie beispielsweise Streu-Deko in Form von kleinen Bierkrug, Brez’n oder Edelweiß.

Raum-Deko

Wer sein privates kleines Oktoberfest im Haus feiert, der sollte den Partyraum entsprechend dekorieren. Auch hier ist die blau-weiße Papiertischdecke sehr gut geeignet, die leicht an den Wänden angebracht werden kann. Auch einige von der Decke abgehängte Bahnen haben eine gewisse festliche Wirkung. Prima geeignete Oktoberfest-Dekorationen sind beispielsweise auch blaue und weiße Luftschlangen, Wimpelketten im Rautenmuster mit aufgedrucktem Bierkrug oder Oktoberfestlogo, Dekolichter, Girlanden und vieles mehr.

Oktoberfest-Outfit

Auf einem richtigen Oktoberfest darf natürlich auch das passende Outfit nicht fehlen. Traditionell bedeutet dies für den Mann eine Lederhose und für die Frau ein Dirndl. Wer in herkömmlicher Alltagskleidung auf dem Münchener Oktoberfest auftauchen würde, der würde sich schnell als „Bierzelttourist“ outen. Wer auch in seinen eigenen vier Wänden das Oktoberfest traditionell feiern möchte, der sollte also nicht nur selbst in Dirndl oder Lederhos’n auftreten, sondern dies auch seinen geladenen Gästen ans Herz legen. Alternativ zu Dirndl und Lederhose kann man aber auch andere passende Kleidung tragen. Hauptsache ist, es ist einem traditionellen Oktoberfest Outfit wenigstens ähnlich. So kann der Mann etwa auch mit einer legeren Hose und kariertem Holzfällerhemd bereits passend gekleidet sein und sich die Frau mit einem verspielten, rot-weiß karierten Kleid und einer umgebundenen Schürze sowie einem geflochtenen Zopf in Szene setzen.

Artikelbild: © MaxyM / Shutterstock

Weitere Artikel gibt es im Magazin.