Auch die Kleinen feiern: Kinderfasching mit Kostümen für die Kleinen

Auch die Kleinen feiern: Kinderfasching mit Kostümen für die KleinenAuch die Kleinen feiern: Kinderfasching mit Kostümen für die Kleinen

In Deutschland gibt es eine ungeschriebene fünfte Jahreszeit, die vor allem in solchen Hochburgen wie Köln groß gefeiert wird. Aber auch in anderen Teilen des Landes freuen sich die Menschen jedes Jahr erneut darauf. Bekannt ist sie unter anderem als Karneval, Fastnacht oder Fasching. Doch woher kommt dieser Brauch eigentlich?

Seinen Ursprung hat der Karneval in Rom, wo seiner Zeit zu Beginn des Januar ein Mann des Volkes zum König gekrönt und durch die Straßen geführt wurde, dies selbstverständlich mit viel Prunk und Prozession. Als Gefährt für den König dienten Schiffe, welche auf Räder gebaut und mit Abbildungen der Götter bemalt wurden, welche den lateinischen Namen „carrum navale“ trugen. Dasselbe Prozedere ist am heutigen Rosenmontagsumzug zu betrachten. Die Germanen wandelten diesen Brauch schließlich für ihre eigene Tradition ab und brachten Masken ein, welche böse Geister und Dämonen vertreiben sollten.

Heutzutage stellt der Fasching vor allem für die Kleinen ein ganz besonderes Ereignis dar, das natürlich auch mit einem auffälligen Kostüm gefeiert werden möchte. Mit den nachfolgenden Tipps gelingt die Auswahl des Kostüms stressfrei und der Kinderfasching wird zu einem angenehmen Erlebnis für Groß und Klein.

Welche Kostüme sind für Kinder interessant?

Vor allem Kinder wissen ganz genau, in welchem Kostüm sie auf einen Karnevalsumzug gehen möchten. Deshalb sollten Eltern ihren Kindern durchaus die Möglichkeit lassen, sich ihr Kostüm selbst herauszusuchen. Denn ein Kind, welches entgegen seinem Willen ein ganz anderes Kostüm aufgezwängt bekommt, kann durchaus recht unleidig werden.

Die Vorlieben, wie sich ein Kind verkleiden möchte, können ganz verschieden sein. Während sich einige Kinder für solche Klassiker wie die Prinzessin oder den Ninja-Kämpfer entscheiden, steht für andere ganz klar fest, dass sie als ihr Idol auf die Straße gehen werden, wie zum Beispiel als Bob der Baumeister oder Spiderman. Wieder andere frönen ihrem zukünftigen Lieblingsberuf, aber auch Tierkostüme sind bei den Kleinen immer wieder beliebt.

Besonders ratlos sind viele Eltern, deren Kinder sich grundsätzlich weigern, sich zu verkleiden. Hier kann es bereits helfen, wenn sich der Sohn als „Papa“ oder die Tochter als „Mama“ verkleiden kann. Hierzu schlüpft das Kind ganz einfach in die Kleidung der Eltern. Auf keinen Fall darf man sein Kind aber zwingen, sondern sollte es sich die Kleidungsstücke selbst heraussuchen lassen. Andernfalls könnte sich das Kind unter Druck gesetzt fühlen, was wiederum im Streik enden könnte.

Vorschläge für Kinder-Faschings-Kostüme

Viele Eltern stecken ihre Babys gerne in ein Fliegenpilz-Kostüm. Aber auch der Marienkäfer ist ein sehr beliebtes Kostüm für Babys. Eine weitere nette Idee ist, sein Baby als Superman-Baby zu verkleiden. Hierzu wird dem Kleinen ein blauer Body, eine blaue Strumpfhose und darüber eine rote Unterhose angezogen, auf der Brust des Bodys wird das Logo von Superman genäht oder gemalt, aus einem Satin-Stoff wird ein Umhang genäht.

Überaus beliebt sind auch Tierkostüme für Kinder. Gerne verkleiden sich die Kleinen als Kuh, Schaf, Hund, Katze oder Maus, aber auch Tiger und Löwe sind besonders beliebt. Immer wieder sieht man auch, dass die Kinder einen Beruf als Kostüm wählen. Besonders gut entsteht etwa ein Bauer, indem man dem Kind ein Karo-Hemd, eine Latzhose und Gummistiefel zum Anziehen gibt und eine kleine Gartenharke, welche eine Mistgabel darstellen könnte. Aber auch der Polizist und der Feuerwehrmann sind sehr beliebt, ebenso der Arzt und die Krankenschwester.

Hat ein Kind ein besonderes Idol, fällt die Wahl des richtigen Kinderkostüms zu Karneval denkbar leicht. Fällt die Wahl etwa auf „Bob der Baumeister“, genügen eine Latzhose, ein Karo-Hemd, eine Maurerkelle, ein Zollstock und ein gelber Schutzhelm. Auch Pipi Langstrumpf ist schnell geschaffen. Hierfür genügen ein Kleid, zwei unterschiedliche Kniestrümpfe und zwei Zöpfe. Die Zöpfe können mittels eines Drahtes ganz einfach zum Abstehen gebracht werden. Natürlich dürfen aber auch die Sommersprossen nicht fehlen. Weitere sehr beliebte Kostüme zum Kinder-Karneval sind Sponge-Bob, Diddl und Zorro. Aber auch Actionhelden wie Spiderman, Superman, Green Lantern, Flash oder Batman kommen – vor allem bei Jungen – immer wieder super an.

Klassische Kostüme, welche immer wieder gerne von den Kleinen gewählt werden, sind zum Beispiel:

  • Cowboy und Indianer
  • Fee
  • Prinz und Prinzessin
  • Hexe und Zauberer
  • Engel
  • König und Königin
  • Pirat
  • Clown
  • Ballerina

Artikelbild: © gosphotodesign / Shutterstock

Weitere Artikel gibt es im Magazin.